Arbeit

Angestellt, freier Dienstvertrag, Werkvertrag:
Die unterschiedlichen Beschäftigungsformen und Musterverträge.

Der Linzer Verein FIFTITU % - Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ. veranstaltete Anfang Mai 2002 eine Tagung zu atypischen Beschäftigungsverhältnissen für Frauen im Kunst- und Kulturbereich. Jetzt liegt die Dokumentation dazu vor. Sie beinhaltet neben allen Referaten (Steuerrecht, Gewerbeschein ja oder nein?, Versicherungsmöglichkeiten, Kinderbetreuungsgeld, KünstlerInnenversicherung, Probleme für MirgrantInnen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen atypischer Beschäftigung) eine ausführliche Literaturliste zum Thema und Beratungs- und Anlaufstellen,

Neue Informationen aus AMS und SVA

Im folgenden haben wir zweierlei Informationen zu ganz unterschiedlichen Themen zusammengestellt, schlicht weil beide zum gleichen Zeitpunkt veröffentlichungsreif sind. Im Überblick: (a) AMS Beratung in der SVA Wien Pilotprojekt noch bis Ende Dezember Online: http://kulturrat.at/agenda/ams/infoAMS/online/amssva (b) Tantiemenspezialfall: Tantiemen aus unselbstständigen Beschäftigungen Kompakte Informationen aus der SVA Online: http://kulturrat.at/agenda/ams/infoAMS/online/tantiemen Überblick Informationen zum Thema Selbstständig | Unselbstständig | Erwerbslos http://kulturrat.at/agenda/ams/infoAMS (a) AMS Beratung in der SVA Wien Pilotprojekt

Ehrenamt und Sozialversicherungspflicht

Das am 1.1.2015 in Kraft getretene Arbeits- und Sozialrechts–Änderungsgesetz zielt vor allem auf die (illegale) Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer/innen in der Bauwirtschaft ab. Dennoch sind Konsequenzen auch für den Non-Profit Sektor nicht ganz ausgeschlossen: Durch die neuen Bestimmungen zur Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping wird in Zukunft nicht mehr nur der Grundlohn, sondern – sofern anwendbar – das kollektivvertraglich festgelegte Entgelt inklusive aller beitragspflichtigen Gehaltsbestandteile kontrolliert. Wer

Abfertigung NEU

Betriebliche MitarbeiterInnenvorsorge: Die Neuregelung der Abfertigung seit 2003
Rechtliche Rahmenbedingungen der Mobilität von Kunst- und Kulturschaffenden von Mag a Doris Einwallner
Nahezu jeder Verein beschäftigt zumindest zeitweise MitarbeiterInnen im Werkvertrag, Freien oder Echten Dienstvertrag. Die Frage der Abgrenzung zwischen den verschiedenen Vertragsformen wurde bereits im März 1998 an dieser Stelle erläutert. Im folgenden soll nun erstens auf die Neuerungen durch die SV-Novelle vom Juli 1998 eingegangen werden. Weiters wird diskutiert, was Vereine beachten müssen, wenn sie echte DienstnehmerInnen beschäftigen.