ASSET

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Publikumsentwicklung Corona „Pandemischer Publikumsschwund“, „Publikumsschwund in Kulturbetrieben“, „Die nächste Kultur-Krise“. Die Kulturberichterstattung europäischer Medien ist vom Ausdünnen der gewohnten Besucher*innen-Strukturen geprägt. Dass nach dem Ende der Bedrohung durch den Virus und die Öffnung der Betriebe wie in den Jahren davor auch die Menschen wieder wie gewohnt Theater, Kinos und Konzerthäuser besuchen, darf bezweifelt, werden. Die Gründe dafür sind vielfältig – doch welche Gründe sind es? Die Angst vor einer neuerlichen Ansteckung? Weniger Geld durch Jobverlust? Oder einfach: weil man es nicht mehr gewohnt ist, sich am Abend was live anzuschauen und man sich „eh ein Netflix-Abo“ angeschafft hat? Die Londoner Audience Agency hat vom Beginn der Pandemie an die Einstellungen verschiedener Publikumsschichtungen zu ihren Kulturbesuchen abgefragt. Aufgrund der gewonnen Daten lassen sich auch Rückschlüsse ziehen, was Besucher*innen benötigen, um wieder vermehrt die Programme vor Ort zu nutzen.
Publikumsentwicklung, ASSET, Theaterpublikum Wie erfahre ich mehr über mein Publikum? Von Nov 2018 bis Juli 2021 haben 20 europäische Theater unter wissenschaftlicher Leitung des Londoner Forschungsinstitutes „The Audience Agency“ daran gearbeitet, die Masse des europäischen Theaterpublikums in Segmente zu unterteilen, um damit ihr spezielles Publikum besser zu verstehen und zielgerichteter ansprechen zu können.

Kulturarbeit für wen? Die Ergebnisse September 2021

Wie gut kennt eine Kulturorganisation ihr Publikum? Über den österreichischen Projektpartner IG Kultur waren in die ASSET-Studie vier kleinere – mit der freien Szene kooperierende Wiener Theater eingebunden, sodass die Transfers der Erkenntnisse nicht nur Theatern aller Größenordnungen, sondern auch der freie Kulturszene sowie kleineren Kulturvereinen möglich sind.

Präsentation Zwischenergebnisse November 2019

Von April bis Mai 2019 erfolgte die erste Publikumsbefragung zu Grunddaten, Motivation und Entscheidungsfaktoren von BesucherInnen europäischer Theater im Rahmen des Projekts ASSET. Die erste Auswertung und Analyse der Daten durch die Londoner Audience Agency wurde im November 2019 in Wien präsentiert, inklusive Wiener Besonderheiten im europäischen Vergleich. Hier die Ergebnisse zur Nachlese.

Follow-Up Workshop & Lecture November 2019

Wer ist mein Publikum und warum? Wie kann ich mithilfe dieser Daten neue Besucher*innen gewinnen? Jonathan Goodarce von der Londoner Audience Agency stellt am 4.11. aktuelle Ergebnisse einer ländervergleichenden Analyse von BesucherInnen-daten europäischer Theater vor und zeigt auf, wie ihr mit diesen Erkenntnisse Strategien zur Gewinnung neuer Besucher*innen entwickeln könnt.
Am 16. November versucht die Europäische Theaternacht mit ihrem reichhaltigen Programm wieder neue Publikumsschichten anzulocken. Der Verein ist gemeinsam mit der IG Kultur auch am Projekt ASSET beteiligt, dass über neue Strategien zur Publikumsentwicklung nachdenkt.
Wer ist mein Publikum und warum? Wie kann ich mithilfe dieser Daten neue Besucher*innen gewinnen? Jonathan Goodarce von der Londoner Audience Agency stellt am 4.11. aktuelle Ergebnisse einer ländervergleichenden Analyse von BesucherInnen-daten europäischer Theater vor und zeigt auf, wie ihr mit diesen Erkenntnisse Strategien zur Gewinnung neuer Besucher*innen entwickeln könnt. Anmeldung erforderlich.
Europäische Theaternacht, Foto (c) Rupert Derschmidt Was hat die EU mit Kultur zu tun? Wir haben Kulturtätige gefragt, warum ihnen die EU-Wahlen wichtig sind, welche Relevanz sie für ihre Arbeit haben und was sie sich für Europa wünschen. Hier das Interview mit Gerald Gröchenig von der Europäischen Theaternacht.

Projektpräsentation Februar 2019

In der Projektpräsentation informiert die Londoner Audience Agency über die Grundlagen von "Audience Development" und die Methode der "Audience Segmentation" sowie den Projektablauf von ASSET: Welchen Zweck haben Publikumsanalysen? Welche Methoden und Techniken werden von der Audience Agency verwendet? Wie können Erkenntnisse für die weitere Arbeit der Kulturbetriebe genutzt werden?

Auftakt-Workshops Jänner 2019

Bei den Auftakt-Workshops erhaltet ihr die einmalige Gelegenheit, ein international entwickeltes Instrument zur Publikumsentwicklung vermittelt zu bekommen. Es werden die Arbeitsweisen und Ideen dahinter erläutert und die ExpertInnen stehen für Fragen von zur Verfügung stehen. Wenn Ihr als Organisationen, das Instrument während der Laufzeit des Projektes implementieren wollt, stehen wir Euch unterstützend zur Verfügung.
Klagenfurt, V.A.D.A. ACHTUNG! Die Workshops am 28. und 29. 1. 2019 sind bereits ausgebucht!