interministerielle Zusammenarbeit

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Damit Kunst und Kultur ihre Wirkungen im Sozial- und Gesundheitswesen entfalten können, braucht es nicht nur den politischen Willen, sondern auch eine sektorübergreifende Zusammenarbeit, die verschiedene Ministerien und viele Institutionen fordert. Wie es funktionieren kann, sieht man am Beispiel Finnland.
Die Politik beschäftigt sich mit der Frage, wie Politik kulturelle Institutionen unterstützen kann, um partnerschaftlich mit den Sektoren der Gesundheit, Soziales und auch der Justiz zusammenzuarbeiten kann. Ein Überblick über Perspektiven und Entwicklungen.
‘Arts on prescription’ is a term used to describe interventions which use the arts and culture to promote healthy behaviour and aid recovery. A recently published WHO report outlines the benefits of arts-based interventions as low-risk, highly cost-effective, and holistic options for complex problems, often with no medical solutions.
Kunst auf Verschreibung? Das gibt es schon! Das Konzept ist sogar mit wissenschaftlichen Daten der WHO unterfüttert. Ein Beitrag über Hintergründe und die Entwicklungen im EU-Raum.