förderschiene

Leader Transnational Kultur 2014-2020

"Leader Transnational Kultur" ist eine gemeinsame Förderinitiative des Bundeskanzleramtes und des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft im Rahmen des Programms für die ländliche Entwicklung / Leader 2014-2020. Die Initiative unterstützt positive Transformationsprozesse in ländlichen Regionen, die mit Mitteln von Kunst, Kultur und Kreativität umgesetzt werden. Ziele: Entwicklung von transnationalen Vorzeigeprojekten Positionierung Österreichs als Platz kreativer Innovationen und transnationaler künstlerischer Auseinandersetzung Verstärkte Einbindung der
Das „Supporting Travel for Engaged Partnerships“ Programm der European Cultural Foundation, kurz STEP genannt, vergibt laufend Reisekostenschüsse für die Vorbereitung einer internationalen Kooperation im Kulturbereich. Zweck/Intention: Unterstützung von Reisen zur Vorbereitung von internationalen Kooperationen im Kulturbereich, die zur Stärkung von solidarischen Gemeinschaften, Gleichberechtigung und sozialer Inklusion beitragen. Zielgruppe / Voraussetzungen: Einreichberechtigt sind KulturakteurInnen, die: In einem der folgenden Länder aktiv/niedergelassen sind: Ägypten, Albanien, Algerien, Andorra, Armenien,
Innovation, freie Szene

Was heißt hier eigentlich Innovation?!

Mit dem Schlagwort Innovation wird heutzutage häufig getrennt, was marktwirtschaftlich fähig und was nicht tragfähig ist, beziehungsweise versucht marktkonform zu machen, was nicht ökonomischen Grundsätzen folgt. Wie kann man Innovation in der Kunst und Kultur denken, ohne sie diesen Anforderungen preis zu geben? Was bedeutet innovativ in ihrer eigenen Logik? Was ist ein innovatives Projekt in der freien Szene? Und wozu gibt es eigene Förderschienen neben