aktivisten

Auf in den (Un-)Ruhestand!

Vor nicht allzu langer Zeit träumte ich von meiner Aktivistinnenpension. Wohlverdient würde ich im Ruhestand irgendwo auf einer Veranda sitzen, eine Pfeife rauchen und über so manche Kämpfe sinnieren, über Irrwege und Umwege und ich würde die reichhaltigen Pensionszuschüsse, die Andreas Khol für ehrenamtliche Tätigkeit ja mal vorgeschlagen hat, verprassen.