Serviceleistungen

1) Anwaltliche und steuerliche Erstberatung:

Die IG Kultur Österreich versteht sich als Trouble Shooter und erste Anlaufstelle für:

  • Rechtsfragen
  • Problemen mit den Vereinsstatuten
  • Subventions- und Förderbelange
  • Fragen des Kultursponsorings
  • Probleme bei Behördenkontakten
  • Fragen des Vereins- und Steuerrechts
  • Versicherungsfragen und Angelegenheiten anderer administrativer Art

Die IG Kultur Österreich arbeitet eng mit AnwältInnen, SteuerberaterInnen und WirtschaftstreuhänderInnen zusammen, die sich in den Bereichen Kulturarbeit und Vereinswesen spezialisiert haben. Falls Anfragen nicht ad hoc beantwortet werden können, werden sie für unsere Mitglieder kostenlos an diese Rechts- und SteuerberaterInnen weitergeleitet.
 

2) Rechtsvertretung:

Bei größeren Rechtsproblemen unterstützt die IG Kultur Österreich ihre Mitglieder mit einer kompetenten Rechtsvertretung.

3) Übersetzung von Formularen und Verträgen

4) Information – Vernetzung

Als Dachverband von über 350 Kulturinitiativen versteht sich die IG Kultur Österreich als Stelle der internen Vernetzung der Mitgliedsvereine untereinander. So werden in mehrmals pro Jahr stattfinden Sitzungen der Ländervertretung überregionale Anliegen diskutiert und analysiert um zu einer einheitlichen Linie zu finden und die Interessen der einzelnen Kulturvereine in einem größeren Maßstab wirkungsvoll vertreten und durchsetzen zu können.

Die wöchentliche Montagsmelder als  Mitgliederinformation der IG Kultur Österreich informiert per Email  über gewerkschaftliche Aktivitäten (AKM, Presseförderung, Werbeabgabe, ...) und kulturpolitische Interventionen (parlamentarische Anfragen, Arbeitsgespräche, Protestaufrufe, ...) der IG Kultur Österreich. Darüberhinaus werden aktuelle Rechtsfragen besprochen und die wichtigsten Pressemeldungen weitergeleitet.
 

5) Lobbying

Die IG Kultur Österreich setzt sich auf Bundes- und Länderebene, aber auch im Kommunalbereich für notwendige Verbesserungen der rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für die freie Kulturarbeit ein. Sie arbeitet an der Koordinierung der für Kulturförderung zuständigen Verwaltungsstellen und sie betreibt auf diesen politischen und administrativen Ebenen Lobbying für die Sicherung und Erhöhung der Finanzierungsvolumen. Im sozialrechtlichen Bereich versucht die IG Kultur Österreich, Verbesserungen im Hinblick auf die besondere Situation der in der Kulturszene Beschäftigten durchzusetzen.

6) Öffentlichkeitsarbeit:

Auf Bundes- und Länderebene bietet die IG Kultur Österreich dort ihre Dienste und Vermittlung an, wo die Arbeit der autonomen Kulturstätten und Kulturinitiativen die Öffentlichkeit such, auf Leistungen und Bedürfnisse der Szene hinweisen will und sich in den gesellschaftlichen Diskurs einschaltet.
Das Abonnieren des unregelmässig erscheinenden IG Kultur Newsletters (kulturpolitische Mitteilungen, Pressemitteilungen, Ankündigungen) ist hier möglich: IGKulturNews Anmeldung

7) Ermässigungen:

Für Mitglieder der IG Kultur Österreich gibt es folgende Ermäßigungen und Sondertarife:

  • Sonderpreise für Publikationen der IG Kultur Österreich
  • Sonderpreise für verschiedene Weiterbildungsseminare für KulturarbeiterInnen
  • mindestens 40%ige Ermäßigung bei der AKM

8) EU Informationen:

Aus dem Gestrüpp der Richtlinien für EU-Förderungen legt die IG Kultur Österreich jene Bestimmungen frei, die für die Kulturarbeit von Wichtigkeit sind und leitet diese regelmäßig an die Mitglieder weiter.

9) Workshops und Seminare

Für Mitglieder gibt es bei Veranstaltungen der Kupfakademie Sonderkonditionen, wenn über die IG Kultur Österreich ein Kurs gebucht wird.

Aktuelle Termine der Kupfakademie unter kupfakademie.at