Tag der offenen Türe der Landeskulturabteilung

Am Montag, 26. September 2022, fand gemeinsam mit Landeshauptmann und Kulturreferent Dr. Peter Kaiser und in Kooperation mit der Interessensgemeinschaft der Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška (IG KiKK) in den Räumlichkeiten der Abteilung 14 – Kunst und Kultur und des Museums Moderner Kunst Kärnten (MMKK) ein „Tag der offenen Türe“ statt.
Update: Die Podiumsdiskussion zu "Fairness und Fair Pay" mit dem Landeshauptmann und Vertreterinnen der Interessensgemeinschaften wurde aufgezeichnet und kann auf YouTube nachgesehen werden!

Diese Veranstaltung dient dazu, um einerseits aktuelle Kulturthemen zu besprechen und zu diskutieren und andererseits den Vertreter:innen und Mitgliedern der IG KiKK sowie allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, die Kulturabteilung und die hier beschäftigten Kolleg:innen und ihre Aufgabengebiete kennen zu lernen.
 
Geplanter Ablauf:
 
15:30 – 17:15 Uhr:
„meet and greet“ zwischen Kulturtätigen und den Mitarbeiter:innen der Abteilung 14 – Kunst und Kultur in den Büros und am Gang, Burggasse 8, 2. Stock, sowie der Mitarbeiter:innen des MMKK in deren Büros, Burggasse 8, 1. Stock.
 
17:00 Uhr: Eintreffen des Landeshauptmannes und Kulturreferenten Dr. Peter Kaiser
 
17:15 – 17:30 Uhr: Pause
 
17:30 – 18:30 Uhr: auf YouTube ansehen
Podiumsdiskussion zum Thema „Fair Pay und Fairness“ mit Landeshauptmann und Kulturreferent Dr. Peter Kaiser, A.bteilungsleiter Mag. Igor Pucker, Sachgebietsleiterin Dr.in Anna Wöllik, Mag.a (FH) Mag.a Alina Zeichen (IG KIKK), Sabine Kristof-Kranzelbinder (IG TTPKK) und Mag.a Gabriele Gerbasits (IG Kultur Österreich) im Foyer des MMKK, Burggasse 8, 1. Stock
 
Anschließend:
Geselliger Ausklang unter den Arkaden vor dem MMKK, Burggasse 8, 1. Stock

Wir bedanken uns bei der gesamten Kulturabteilung des Landes für die gelungene Zusammenarbeit und Engagement bei der Durchführung der gemeinsamen Veranstaltung.

 

Material:

Kampagne Fair Pay für Kulturarbeit

Fair Pay Reader: Der Kulturrat Österreich veröffentlicht mit dem ersten Fair Pay Reader auf 200 Seiten eine umfassende Sammlung mit Beispielen aus der Praxis der diversen Sparten, inklusive Tools zur Berechnung fairer Bezahlung! Ein Lesebuch sowie Nachschlagewerk für die Praxis mit Musterverträgen und vielem mehr!

Fair Pay Manifest: Die Mitglieder der IG Kultur Österreich haben in einem partizipativen Prozess im Zeitraum von nur 9 Wochen ein Fair Pay Manifest erstellt. Es ist aufgrund des Expert:innenwissens in der Szene in diesem unglaublich kurzem Zeitraum gelungen, Umsetzungsschritte zu Fair Pay zu definieren und einen Forderungskatalog zu formulieren.

Video: Die Podiumsdiskussion wurde aufgezeichnet und kann auf YouTube nachgesehen werden.

Presseaussendung Land Kärnten: Podiumsdiskussion zu Fair-Pay im Kunst- und Kulturbereich

 

Foto: LPD, Gerd Eggenberger