Rotor Zentrum für zeitgenössische Kunst

< rotor > ist ein Verein für zeitgenössische Kunst mit Sitz in Graz, Österreich, und wurde 1999 gegründet. Das Zentrum der Aktivitäten des Vereins ist Graz, seine Tätigkeit erstreckt sich projektbezogen aber auch auf die Steiermark, Österreich und Europa.

Das Programm geht von der zeitgenössischen bildenden Kunst aus und konzentriert sich auf jene künstlerischen Produktionen, die sich ausdrücklich mit sozialen, politischen, ökonomischen und ökologischen Fragen der Gegenwart befassen.

Das Forcieren von Zusammenarbeit und vernetzendes Handeln sind wesentliche Elemente der < rotor > Philosophie. Dies betrifft die Verknüpfungsarbeit innerhalb des Kunstfeldes, meint aber vor allem auch das Agieren über die Grenzen der Kunst hinaus, indem Menschen und Organisationen verschiedenster Hintergründe in die Programmgestaltung einbezogen werden. Die Suche nach zufriedenstellenden Methoden der Zusammenarbeit und Möglichkeiten der Teilnahme an künstlerischen Prozessen ist ein weiteres Ziel.

Der öffentliche Raum ist für < rotor > ein bedeutender Ort, um Kunst stattfinden zu lassen, im Bestreben, die Grenzen des Kunstraums zu verlassen und Menschen aktiv mit Kunst in Kontakt zu bringen, das Publikum zu erweitern.
Seit Mitte der 1990er-Jahre hat das Gründungsduo von < rotor >, Margarethe Makovec & Anton Lederer, ein dichtes Netzwerk zu Organisationen und KünstlerInnen in vielen Ländern Europas aufgebaut. Besonders starke Verbindungen werden mit dem mittel- und südosteuropäischen Raum unterhalten.

 

KONTAKT:

Volksgartenstraße 6a
8020 Graz
0316 / 688306
rotor.mur.at              rotor@mur.at

 

 

GEGRÜNDET:

1999

 

SPARTE:

Bildende Kunst, Spartenübergreifend