Galerie Fotohof

FOTOHOF STATUS QUO 
Seit der Gründung im Jahr 1981 ist die Galerie Fotohof ein Zentrum für Fotokunst mit vielfältigen Aktivitäten im In- und Ausland. Zur Ausstellungstätigkeit kommen eine umfangreiche Fachbibliothek für Fotografie (die umfangreichste in Österreich!), ein zwischenzeitlich international agierender Verlag für Fotobücher, Wanderausstellungen, Workshops und Diskussionsabende. Alle Aktivitäten sind auch über eine Internet-Adresse zugänglich. 
AUSSTELLUNGSPROGRAMM 
Neben 10 Ausstellungen pro Jahr sind ständig mehrere Wanderausstellungen (z.B. Inge Morath) in Europa und USA unterwegs. Internationale Aktivitäten wie Festivalteilnahmen oder Kooperationen sind ein weiterer Schwerpunkt. 
BIBLIOTHEK 
Die Fachbibliothek umfasst ca. 6000 Buchtitel und wird laufend ergänzt. Im Abonnement werden zur Zeit 20 internationale Kunst- und Fotografiezeitschriften bezogen. Die gesamte Literatur ist in einem Computerprogramm erfasst und ermöglicht somit eine EDV-unterstützte Literaturrecherche, auch interaktiv über das Internet.Neu: Ein öffentlicher Internetarbeitsplatz + CD-ROM Bibliothek 
FOTOHOF EDITION 
Seit Gründung des Fotohofs werden Kataloge und Bücher von österreichischen und internationalen Fotografen publiziert. durch den neuen INTERNETSHOP sind unsere Publikationen in Europa und USA in zahlreichen wichtigen Bookshops vertreten.Darüber hinaus werden von vielen der ausgestellten Künstler Editionsmappen produziert. Diese Fotomappen bestehen aus mehreren signierten und numerierten Originalabzügen, die in limitierter Zahl aufgelegt werden. 
DIGITALE DUNKELKAMMER 
Ein gut ausgestatteter Arbeitsplatz für digitale Bildbearbeitung und Videoschnitt steht seit Anfang 2001 FotografInnen und KünstlerInnen für Projektarbeiten nach Voranmeldung zur Verfügung. 
FOTOHOF HOMEPAGE: www.fotohof.atSeit Sommer 1996 beziehen wir die neuen Medien in die Arbeit mit ein. Die Galerie kann nun auch via Internet besucht werden. Alle Ausstellungen seit 1981, die jeweils aktuelle Ausstellung, die Bibliothek, die Buch- und Portfolioedition, ein Künstlerverzeichnis sind über ein interaktives Datenbanksystem zugänglich 
FOTOGRAFIE VERMITTLUNG 
Speziell für Schulklassen werden Führungen und Kurzworkshops zur künstlerischen Fotografie angeboten. 
FOTOHOF MITARBEITER 
Rainer Iglar, Michael Mauracher, Andrew Phelps, Herman Seidl, Kurt Kaindl, Brigitte Blüml, Nathalie Phelps, Birgit Sattlecker, Jon Kutolowski, Renate Untner, Gabi Wagner, Hanns Otte

 

KONTAKT

Inge-Morath-Platz 1-3
5020 Salzburg
www.fotohof.at
fotohof@fotohof.at

VORSTAND

Iglar Rainer

 

VERANSTALTUNGEN

aktuelle Ausstellung:INGE MORATH: NEW YORKvom 22. Mai - 22. Juni 02 
nächste Ausstellungen:SPECTATOR - JUNGE BRITISCHE FOTOGRAFIEvom 5. Juli - 10. August 02 
LYNNE COHENIn Zusammenhang mit der Sommerakademie Salzburgvom 14. August - 14. September 02

 

PUBLIKATIONEN

Wolfgang THALER, "Mep'Yuk", Fotohof edition 2001, Bd. 22 
Text von Andreas Spiegl und einem künstlerischen Beitrag von Christian Kobald 

Die Fotografien Thalers befassen sich mit den Zentralen der Macht, egal wo immer sie stehen, ob in Österreich, Deutschland, Bulgarien und anderswo. Eine klare Bildsprache thematisiert stillebenhaft den oftmals unterkühlten Stil der Architektur der 70er Jahre. 

Annelies OBERDANNER, Wien, Fotohof edition 2001, Bd. 23 
Text von Wolf Haas 

Im besonderen Blick der Künstlerin auf die Dinge, erscheinen sehr gewöhnliche Gegenstände so, dass sie das glanzlose Schimmern Wiens spüren lassen. 

Margherita SPILUTTINI, Nach der Natur. Konstruktionen der Landschaft. 
Fotohof edition 2002, Bd. 28 
Texte von Friedrich Achleitner, Ilse Aichinger, Wolfgang Kos. 

M. Spiluttini befasst sich in diesem Buch mit Landschaftsarchitektur. Natur wird als Ressource einer technisierten Gesellschaft gesehen und das ambivalente Verhältnis zwischen Natur und Technik thematisiert. 

Peter DRESSLER, Bleibende Werte, Fotohof edition 2002, Bd. 24 
Peter DRESSLER, Greifbare Schönheit, Fotohof edition 2002, Bd. 25 
Peter DRESSLER, Tie Break, Fotohof edition 2002, Bd. 26 
Peter DRESSLER, Business Class, Fotohof edition 2002, Bd. 27 

Alle vier Bände als Künslterbuch gestaltet, geben Einblick in die egozentrische Welt des Künstlers, die mit gesteigertem ästhetischen Enthusiasmus tragisch und komisch zugleich wirkt.