Instrumente zur Publikumsentwicklung

Wie spreche ich neue Zielgruppen an? Wie rücke ich das Publikum in den Mittelpunkt meiner Kulturorganisation? Was ist bei einem Publikumsentwicklungsplan zu beachten? Eine Studie der Europäischen Kommission informiert über Instrumente zur Publikumsentwicklung und stellt eine Praxisanleitung für Kulturorganisationen vor.

Publikumsentwicklung rückt seit geraumer Zeit immer stärker in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Auch das EU-Kulturförderprogramm Creative Europe legt eine Priorität auf Projekte, die sich mit Publikumsentwicklung auseinandersetzen.

Im Auftrag der Europäischen Kommission wurde eine umfassende Studie zur Publikumsentwicklung erstellt, durchgeführt von Fondazione Fitzcarraldo, gemeinsam mit Culture Action Europe, ECCOM und Intercult. In vier Abschnitten zielt die Studie darauf ab, innovative Instrumente der Publikumsentwicklung zu identifizieren und Kulturorganisationen sowie kulturpolitisch Verantwortlichen Praxisanleitungen zur Publikumsentwicklung an die Hand zu geben.  

Das „Handbuch Teil I – Instrument zur Publikumsentwicklung: eine Praxisanleitung für Kulturakteure“ liegt nun in deutscher Sprachfassung vor, erstellt im Auftrag der IG Kultur Österreich.  

 

Die komplette Studie ist auf Englisch online abrufbar

Ähnliche Artikel

Neues aus der Kleingartensiedlung

Mein kleines Paradies