Ein Manifest für Europa jetzt!

In Athen wurde nicht nur die Demokratie erfunden, ein Landsmann und kein geringerer als der ehemalige Finanzminister Griechenlands, Yanis Varoufakis, plant mit einer neuen Bewegung von unten Europa zu re-demokratisieren.

In Athen wurde nicht nur die Demokratie erfunden, ein Landsmann und kein geringerer als der ehemalige Finanzminister Griechenlands, Yanis Varoufakis, plant mit einer neuen Bewegung von unten Europa zu re-demokratisieren. Dazu hat er gemeinsam mit unterschiedlichen VertreterInnen der europäischen Linken die Bewegung DiEM25 gegründet, die auf einem Manifest basiert. Die 114. Ausgabe des Bewegungsmelder Kultur war bei seiner Auftaktveranstaltung auf der Berliner Volksbühne und einer Inszenierung mit besonderem Ensemble schillernder Figuren. Schluckt das Publikum die Rede von der Demokratisierung von Unten aus den Hälsen einiger weniger Polit-Popstars, wie Julien Assange oder Slavoj Zizek? Kann aus der Inszenierung dennoch etwas für ein neues Europa gewonnen werden?

Die Sendung wird euch präsentiert von Clara Toth und Patrick Kwasniewski.

kaktus

Ähnliche Artikel

The Dark Side of Europe – Idomeni

Beyond the Obvious, Culture Action Europe

Quo Vadis Europa?