Instrumente zur Publikumsentwicklung

Wie spreche ich neue Zielgruppen an? Wie rücke ich das Publikum in den Mittelpunkt meiner Kulturorganisation? Was ist bei einem Publikumsentwicklungsplan zu beachten? Eine Studie der Europäischen Kommission informiert über Instrumente zur Publikumsentwicklung und stellt eine Praxisanleitung für Kulturorganisationen vor.

Publikumsentwicklung rückt seit geraumer Zeit immer stärker in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Auch das EU-Kulturförderprogramm Creative Europe legt eine Priorität auf Projekte, die sich mit Publikumsentwicklung auseinandersetzen.

Im Auftrag der Europäischen Kommission wurde eine umfassende Studie zur Publikumsentwicklung erstellt, durchgeführt von Fondazione Fitzcarraldo, gemeinsam mit Culture Action Europe, ECCOM und Intercult. In vier Abschnitten zielt die Studie darauf ab, innovative Instrumente der Publikumsentwicklung zu identifizieren und Kulturorganisationen sowie kulturpolitisch Verantwortlichen Praxisanleitungen zur Publikumsentwicklung an die Hand zu geben.  

Das „Handbuch Teil I – Instrument zur Publikumsentwicklung: eine Praxisanleitung für Kulturakteure“ liegt nun in deutscher Sprachfassung vor, erstellt im Auftrag der IG Kultur Österreich.  

 Die komplette Studie ist auf Englisch online abrufbar

Ähnliche Artikel

Herausforderungen Kultur Künstliche Intelligenz, schlechte Kulturstrategien, mangelnde Partizipation, geringe Einbindung der Jugend, Verschwinden des Publikums, Klimakatastrophe, steigender Rassismus, Rechtsextremismus im Aufwind und die humanitäre Krise im Mittelmeer - Herausforderungen gibt es genug. Während die Kulturpolitik weitgehend an den Realitäten des Kulturbetriebs vorbei agiert, scheint auch die Kultur teilweise an der Vielzahl drängender gesellschaftlicher Probleme vorbeizugehen. Sind wir mit der Vielzahl an Herausforderungen überfordert?
Corona Regelungen Veranstaltungen Die Bundesregierung hat 2020 Maßnahmen zum Umgang mit dem Coronavirus erlassen, die auch den Kulturbereich massiv trafen. Die aktuellen Regelungen - und was das für die Praxis heißt - haben wir hier für euch zusammengestellt.
Publikum Corona Der IG Kultur-Webtalk „Wissen schafft Kultur“ stellt aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft vor und beleuchtet, inwiefern diese für die Kulturarbeit nutzbar sind. In Kooperation mit der Europäischen Theaternacht wurde am 23. Februar 2022 der Fokus auf die Auswirkungen von Covid-19 auf das Publikumsverhalten in der Kultur gelegt. Als kompetenter Gesprächspartner konnte das Londoner Forschungsinstitut „The Audience Agency“ (TAA) gewonnen werden. Diese gemeinnützige Einrichtung zählt zu den profiliertesten Organisationen der Publikumsforschung in Europand wird u.a. vom British Arts Council finanziert. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Kultureinrichtungen dabei zu helfen, ein besseres Verständnis für ihr aktuelles und potenzielles Publikum zu gewinnen.