Fair Pay Day

KIKK OFF za kulturo #14: Ana Grilc, die neue Radiomacherin der IG KiKK, berichtet vom Fair Pay Day. Letztes Jahr gab es erstmals Fair Pay Zuschüsse. Der Container 25 konnte damit gerade mal eine (!) Veranstaltung fair bezahlen. Daher machten IG Kultur, IG KiKK und Container 25 gemeinsam mit dem FAIR PAY DAY darauf aufmerksam, dass weiterhin viele Kulturarbeiter:innen und Künstler:innen un(ter)bezahlt arbeiten!

Episode 14: Fair Pay Day
Sonntag, 05.02.2023

Sie scheinen noch immer ein brotloses Dasein zu fristen, die Künstler:innen und Kulturarbeiter:innen des 21. Jahrhunderts. Der Fair-Pay-Gap beschreibt die weiter bestehenden Ungerechtigkeiten in der Bezahlung der Kunst und Kultur. Gemeinsam fordern darum die IG Kultur, die IG KiKK und der Container 25 Land, Gemeinden und Städte zur Übernahme von Verantwortung auf. Subventionsleistungen sollen angemessene Honorare, Gehälter und Gagen sicherstellen. Der 26. November wurde darum zum FAIR PAY DAY ausgerufen. Im Container 25 wurde nun die Kampagne sowie eine Plakataktion präsentiert, welche diese Schieflagen thematisiert. Theorie und Praxis vereinend wurden die Auftretenden (Lukas Lauermann, Ali Gaggl & Primus Sitter) für den Abend fair bezahlt.
 
KIKK OFF za kulturo
Die kulturpolitische Radiosendung der IG KiKK

Jeden ersten Sonntag im Monat um 19:30 Uhr auf Radio Agora 105|5

Epizoda 14: Fair Pay Day
Nedelja, 05.02.2023

Zdi se, da njim še vedno primanjkuje kruha – umetnikom_cam in kulturnim delavcem_kam 21. stoletja. Fair-Pay-Gap (razlika v pravičnem plačilu) opozarja na to, kako neprimerna so plačila za umetnost in kulturo. IG Kultur, IG KiKK in Container 25 zato skupno zahtevajo, da država, dežele, občine in mesta končno prevzamejo odgovornost. Subvencije bi morale zagotoviti ustrezne plače in honorarje. 26. november je bil razglašen za FAIR PAY DAY (dan pravičnega plačila). V Containerju 25 se je predstavila (plakatna) kampanja. Teorija in praksa sta se kočno združili in izvajalci_ke (Lukas Lauermann, Ali Gaggl in Primus Sitter) so bili_e za večer pošteno plačani_e.

KIKK OFF za kulturo
Kulturno-politična radijska oddaja IG KiKK

Vsako prvo nedeljo v mesecu, ob 19:30 uri na Radiu Agora 105|5

 

Musik – Auszüge aus dem Konzert des FairPayDays – Lukas Lauermann, Ali Gaggl, Primus Sitter

01 – Lukas Lauermann, Album ‚Interploitation‘
02 – Lukas Lauermann, Album `Interploitation´
03 – Lukas Lauermann, Album `Interploitation´
04 – Ali Gaggl und Primus Sitter
05 – Ali Gaggl und Primus Sitter mit Lukas Lauermann, „Equality“
06 – Ali Gaggl und Primus Sitter, „Himmelfahrtskommado“

Ähnliche Artikel

Am 23. Februar veranstaltet die ÖH Uni Klagenfurt/Celovec eine "Demo gegen Rechts | Demo proti desni" mit Unterstützung von über 30 anderen Organisationen eine Demo gegen den Rechtsruck, der gerade in Europa passiert. Treffpunkt ist um 17.30 vor dem Stadttheater Klagenfurt.
KIKK OFF za kulturo #25: Seit 2016 setzt sich die Arbeitsgemeinschaft „pay the artist now“ für die grundlegende Verankerung fairer Bezahlung und fairer Arbeitsbedingungen in der bildenden Kunst ein. Die Aktivist*innen der Gruppe starteten 2023 eine österreichweite Informationstour. Am 23.1.2024 machte die Tour im Kunstraum Lakeside in Klagenfurt/Celovec Station. Die Veranstaltung wurde von der IG KiKK in Kooperation mit der IG Bildende Kunst organisiert und stellte die Themen faire Bezahlung und faire Arbeitsbedingungen in den Fokus.
Fair Pay ist eine von der IG Kultur Österreich 2011 ins Leben gerufene Kampagne, die unter dem Motto „Kulturarbeit ist Arbeit und verdient eine faire Entlohnung“ für eine gerechte Bezahlung im Kultursektor kämpft. Beim "Fair Pay Day" im Container 25 präsentierte die IG KiKK die Plakataktion „FAIR PAY statt UNBEZAHLT", um auf die lückenhafte Finanzierung von Kulturarbeit hinzuweisen. Die aktuelle Ausgabe der DIE BRÜCKE - Kärntens Kulturzeitschrift widmet sich anlässlich des internationalen Frauentages, der alljährlich am 8. März begangen wird, unter dem Thema "Mitgemeint" Frauen in Kunst und Kultur. Elena Stoißer beschäftigt sich in "weiblich und prekär" damit, wie sich prekäre Beschäftigungsverhältnisse im Kulturbereich auf Frauen auswirken und wie Fair Pay dazu beitragen kann, Ungleichheiten zu beseitigen.