Jour fixe mit Brigitte Winkler-Komar

Bei unserem kulturpolitischen Jour fixe am 19. Juni um 18 Uhr im Amthof Feldkirchen treffen wir MMag.a Brigitte Winkler-Komar, die neue Leiterin der Abteilung 14 – Kunst und Kultur des Landes Kärnten/Koroška.

Foto: Regionalmedien Kärnten 

 

Zum ersten Mal begrüßen wir MMag.a Brigitte Winkler-Komar, die neue Leiterin der Abteilung 14 – Kunst und Kultur des Landes Kärnten/Koroška, zu unserem kulturpolitischen Jour fixe am 19. Juni um 18 Uhr im Amthof Feldkirchen. Im Zentrum des Gesprächs soll ein beidseitiges Kennenlernen, der Ausblick auf ihre Ideen für die Abteilung sowie aktuelle Themen der Kulturszene wie Teuerungen, Fair Pay und die angekündigte Kulturstrategie stehen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Themen bei einem Getränk noch zu vertiefen.

Dieses Format lebt von eurer Beteiligung, also nutzt diese Gelegenheit, um eure Wünsche anzusprechen und gemeinsam Lösungswege zu diskutieren!

Wenn ihr eine Mitfahrgelegenheit benötigt, meldet euch bitte bei uns im Büro unter office@igkikk.at oder +43 699 / 13 16 71 71. Wir werden uns bemühen, euch eine Anreise zu ermöglichen.

 

Jour fixe mit Brigitte Winkler-Komar
Montag | Ponedeljek | 19.06.2023 | 18 Uhr
Amthof Feldkirchen | Hauptplatz 5, 9560 Feldkirchen

 

 Weiterlesen: Bericht "In realistischen Schritten denken"

Ähnliche Artikel

Für Kulturförderungen führt die Abteilung 14 – Kunst und Kultur des Landes Kärnten/Koroška Einreichfristen ein. Dies dient der erleichterten Abstimmung der Akquirierung von Drittmitteln und gibt der Kulturabteilung Überblick über den Gesamtbedarf.
Am 23. Februar veranstaltet die ÖH Uni Klagenfurt/Celovec eine "Demo gegen Rechts | Demo proti desni" mit Unterstützung von über 30 anderen Organisationen eine Demo gegen den Rechtsruck, der gerade in Europa passiert. Treffpunkt ist um 17.30 vor dem Stadttheater Klagenfurt.
Der erste kulturpolitische Jour fixe 2024 widmete sich den Rahmenbedingungen für Kulturarbeit in der Landeshauptstadt. Mit unseren Gäst*innen Mag.a Inga Horny (Geschäftsführerin Stadtmarketing Klagenfurt), Mag. Helmuth Micheler (Geschäftsführer Tourismusverband Klagenfurt) und Mag. Franz Petritz (Stadtrat für Gesundheit, Sport und Kultur, SPÖ) diskutierten wir über die Veranstaltungstätigkeiten der Stadt, Potenziale zur Sichtbarmachung von Kulturangeboten sowie die Gradwanderung zwischen Lärmschutz für Anrainer*innen und Veranstaltungstätigkeit.