Förderantrag stellen beim Land Steiermark – Wie funktioniert’s?

Weiter-Wissen-Webinar: Förderantrag stellen beim Land Steiermark – Wie funktioniert’s? Am Montag, 6. Februar 2023, 13-15 Uhr online. Anmeldungen erforderlich.

 

Anlässlich der beginnenden Einreichzeit für Förderungen veranstalten wir gemeinsam mit Frau Mag.a Evelyn Kometter, Leiterin des Referates "Kunst, Kulturelles Erbe und Volkskultur" der Steiermärkischen Landesregierung und ihren Mitarbeiter:innen ein Webinar zur Vorbereitung des Förderantrags.

  • Was kann gefördert werden, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Jahresförderung und einer Projektförderung?

  • Wie erfolgt die Antragstellung?

  • Welche Einreichunterlagen sind notwendig?

  • Wie ist ein Förderantrag idealerweise gestaltet und was ist zu beachten?

  • Nach welchen Kriterien wird entschieden?

  • Wie läuft der Entscheidungsprozess ab?

  • Und welche Summen stehen zur Verfügung?

Im Anschluss an die Präsentation besteht die Möglichkeit, Eure Fragen zu stellen

Anmeldungen erforderlich unter: @email

 

Ähnliche Artikel

Ohne Geld ka Musi! Euer Kulturverein lebt mitunter von freiwilligen Spenden oder ist vielleicht auch darauf angewiesen? Was bringt eine Spendenbegünstigung? Beim Webinar am 14.3. in Kooperation mit der KUPF OÖ erklären wir, was die Spendenbegünstigung bedeutet, wie sie zu beantragen ist und welche Vorraussetzungen dafür notwendig sind. Zusätzlich stellt Thomas Auer die neue Plattform kulturspenden.at der KUPF OÖ vor.
Von „Eh klar!“ bis „Schau‘ma mal!“ – Verträge aufsetzen gehört meist nicht zu den beliebtesten Teilen der Kulturarbeit. Grund genug, sich in unserer 2-stündigen Online-Session praktische Tipps zur Gestaltung und Verhandlung von Verträgen abzuholen! Mit besonderem Fokus auf Werkverträge beleuchten wir, auf welche Punkte es ankommt und dass ein Vertrag nicht immer kompliziert sein muss. 29. Februar, 16:30 Uhr – Teilnahme für Mitglieder kostenlos.
Nur 4 von 15 Personen im neu besetzten steirischen Kulturkuratorium sind Frauen. Keine andere soziale Gruppe wurde abgebildet. Während die Politik diese Zusammensetzung als eine zufriedenstellende Repräsentation von Diversität ansieht, äußern wir hier mit einem Protestbrief Kritik.