Weiterbildung

Weiterbildung, Kulturbereich, Kulturmanagement

Informationen zu Weiterbildungsprogrammen für Kulturinitiativen und Kulturarbeiter*innen. Hinweise zu einmaligen Info-Veranstaltungen unserer Mitglieder und interessanten Workshops findet Ihr am Blackboard

Zertifikatskurs „Cultural Management“

Im Oktober 2016 startet am Postgraduate Center der Universität Wien der Zertifikatskurs „Cultural Management“. Das Ziel der universitären Weiterbildung ist es, den Kursteilnehmerlnnen eine ausgewogene Kombination aus wissenschaftlicher Diskussion der Kulturwissenschaft sowie Kulturpolitik mit praxisbezogenem Know-How im Projektmanagement zu vermitteln. Der Zertifikatskurs erfüllt und antizipiert internationale Bildungstendenzen, indem er den Kultur- und Sozialbereich stärkt und notwendige Kompetenzen für dieses Berufsfeld vermittelt. Gestaltet und entworfen von einem
Workshops zur Vorbereitung von Anträgen für Kooperationsprojekte im EU-Programm Kultur (2007-2013) 5. und 10. Juli 2012: Workshops zur Vorbereitung der Anträge für Kooperationsprojekte Zu diesen Workshops sind alle jene herzlich eingeladen, die an einem Antrag für ein Kooperationsprojekt im Rahmen des EU-Programms Kultur (2007-2013) arbeiten und dieses bis 3. Oktober 2012 einreichen möchten. Die Teilnahme setzt das Vorliegen eines Konzepts für ein europäisches Kulturprojekt und das
SOCIAL MEDIA für Kultureinrichtungen Datum: Freitag 17. Februar 2012 Ort: Pangea, Marienstrasse 10, Linz Kosten: 40,- Euro / 20,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG-Kultur Anmeldeschluss: Freitag 3. Februar 2012 max. TeilnehmerInnen: 15 ReferentIn: Daniel Friesenecker : Experte für Social Media, Blogs und Podcasts, betreibt u.a. TheAngryTeddy.com. Andreas Kepplinger : Web- und Content Management sowie Social Media Experte u.a. für das Rote Kreuz, Linz09 und
Von der Idee zum EU-finanzierten Projekt Die Europäische Union vergibt finanzielle Mittel auf unterschiedlichsten Gebieten in zahlreichen Förderprogrammen. Gerade angesichts der tatsächlich oder vermeintlich leeren Kassen der öffentlichen Haushalte bieten diese eine Möglichkeit für zusätzliche Mittel für innovative Vorhaben und erlauben die Partizipation an der Gestaltung der Zukunft Europas. Zudem fördern EU-Projekte die internationale Vernetzung von Medien, Kultur, Bildung und Wissenschaft. Der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch erweitert den
FÖRDERUNGEN IM KULTURBEREICH Denn wovon lebt der Mensch? Datum: Freitag 29. April 2011 Ort: KUPF-Büro, Untere Donaulände 10/1 Kosten: 40,- Euro / 20,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG Kultur Anmeldeschluss: Freitag 15. April 2011 max. TeilnehmerInnen: 15 ReferentIn: Stefan Haslinger : Geschäftsführer der KUPF, Vorstandsmitglied der IG Kultur Österreich und der KI waschaecht Wels. Uhrzeit: 15:00 - 19:00 Uhr „Dass es bei Kultur immer