Serviceleistungen

Serviceleistungen der IG Kultur Vorarlberg:

  • Regelmäßige Informationen mit dem "Montagsmelder" über Förderschienen, Rechtliches, Kulturpolitik und Vernetzung
  • Informationen mit dem newsletter der IG Kultur Vorarlberg über spezifische Entwicklungen und Projekte in Vorarlberg
  • Die Serviceangebote von IG Kultur Österreich und IG Kultur Vorarlberg in den Bereichen: Vereinsrecht, Steuerfragen (z.B. Abzugsteuer), Urheberrecht, AKM, Künstlersozialversicherung, Subventionen etc.
  • Sie können unseren günstigen Rahmenvertrag mit der AKM nützen, der mindestens 40% Ermäßigung auf den „autonomen Tarif“ der AKM bringt
  • Sie können Projekte für unsere Workshopreihe "Frisch Luft Kultur" einreichen
  • Sie sind stimm- und wahlberechtigt bei den Generalversammlungen
  • Sie erhalten regelmäßig Bildungs- und Fortbildungsangebote für verschiedenste Felder der Kulturarbeit
  • Sie sind Teil einer Community, die für eine lebendige und vielfältige Kultur im Land arbeitet

Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft:

  • Sie betreiben Kulturarbeit mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kunst und Kultur, Sie bemühen sich auch um Publikumsschichten, die von bestehenden Kultureinrichtungen nicht gut erreicht werden
  • Sie sind statutarisch unabhängig von Gebietskörperschaften, der Kirche und politischen Parteien
  • Sie führen Ihre Kulturarbeit selbstbestimmt durch
  • Sie arbeiten gemeinnützig
  • Sie geben menschenverachtenden ideologischen Strömungen wie Rassismus, Faschismus, AusländerInnenfeindlichkeit, Sexismus und Homophobie keinen Raum
  • Ihre Kulturarbeit findet kontinuierlich statt

Mitgliedsbeitrag

Mindestbeitrag 87,20 EUR/Jahr.
Ab jährlichen Gesamteinnahmen von mehr als 87.200,00 EUR ein Promille der Gesamteinnahmen, jedoch maximal 510,00 EUR

Ein Workshop von der IG Kultur Österreich, durchgeführt von Mag. Sabine Halik
Montag, 26. Februar 13.30 - ca. 17 Uhr im Theater am Saumarkt in Feldkirch

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union (beschlossen vom Europäischen Parlament am 14.02.2016), mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

Die Bestimmungen der DSGVO gelten ab 25.5.2018. Bis dahin müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden. Jedes Unternehmen, das in irgendeiner Weise personenbezogene Daten verarbeitet (z.B. eine Kundendatei führt, Rechnungen ausstellt, Lieferantendaten speichert), ist betroffen.

Die IG Kultur Österreich nimmt diese Gesetzesänderung zum Anlass, ihre Mitglieder über die wichtigsten Maßnahmen die getroffen werden müssen, zu informieren.

Warum der Workshop?

Die EU-Datenschutzgrundverordnung betrifft alle Vereine unabhängig von ihrer Größe. Es werden neue Transparenz- und Dokumentationspflichten vorgeschrieben, die mitunter langwierige Vorbereitungen erfordern. Verstöße gegen die Datenschutzgrundverordnung können hohe Geldstrafen nach sich ziehen.

Für wen?

Dieser Workshop richtet sich an Leitungsorgane und Kommunikationsverantwortliche in (Kultur)vereinen.

Inhalt:

- Grundzüge des Datenschutzrechts: Was sind Daten? Was versteht man unter Verarbeitung? Was sind personenbezogene Daten?

- Meldungen: Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

- Informationspflichten: Auskunft, Löschung

- Datensicherheit 

- Verfahren und Kontrolle, Strafmaßnahmen

- Zusammenfassung: Welche Schritte sind konkret zu setzen?

Im Anschluss des Vortrags haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, bei Mag. Sabine Malik Informationen für den eigenen Verein einzuholen.

Kosten:

Für IG Kultur-Mitglieder kostenlos. Für andere Vereine gilt ein Unkostenbeitrag von 25,- EUR pro Verein.

Anmeldung:

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung unter office@igkultur-vbg.at erforderlich.

 

Weiterführende Links:

Website Datenschutzbehörde

DSGVO Leitfaden der Datenschutzbehörde