Unterberger - Probst Carola

a. o. Mitglied der IG Kultur 

Carola Unterberger-Probst (*1978) studierte an der Kunstuniversität Linz und Paris-Lodron Universität Salzburg Analyse und Produktion audiovisueller Medien. 

Seit 1996 entstanden zahlreiche filmische und künstlerische Werke, sowie diverse Studienaufenthalte in Paris, London, Hamburg und Köln. Seit 1999 wurden theoretische Diskursbeiträge entwickelt, u.a. die Vortragsreihen gender.frames & Dekonstruktion. 

Ab 2000 folgten medienpädagogische Arbeiten und Workshops für die Medienwerkstatt Fast Forward. 2001 wurde das Medienlabor [c]cut gegründet, das sich seither der Vernetzung junger österreichischer Filmschaffender widmet. Von 2002 bis 2005 bildete die Initiative für Kunst und Medien Medea das kreative und wissenschaftliche Zentrum unterschiedlicher Projektarbeiten. Seit 2005 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. 

Ausstellungen/Projektpräsentationen u.a. am Ars Electronica Festival, Linz Fest, Transpublic, Posthof Linz, Kliemsteinhaus Linz, Galerie Palais Mannstorff, Wyspa Danzig, Witte de With Rotterdam, Netherland TV station NOS, Austrian TV station ORF, Oberösterreichische Nachrichten; 
2005 Auszeichnung mit dem Landeskulturpreis für Kunst im interkulturellen Dialog für Medea.

 

KONTAKT

Salzstraße 3
4212 Neumarkt i.M.
cup.servus.at
cup@servus.at