dramagraz

1987 gründeten E. M. Binder und Christian Pölzl das "forum stadtpark theater" mit
dem Schwerpunkt auf Aufführungen zeitgenössischer deutschsprachiger Autoren.
Uraufführungen, Stückaufträge und Österreichische Erstaufführungen machten das
Theater im Lauf der nächsten Jahre auch über Österreich hinaus bekannt. Nach
dem Ausscheiden Christian Pölzls 1993 leitete E. M. Binder bis 2003 das Theater.
Nach dem Auszug aus dem Forum Stadtpark 2004 wurde das Theater in
"dramagraz" umbenannt. E. M. Binder, Andrea Speetgens und Geari Schreilechner
tragen seither die Verantwortung. Aufführungen zeitgenössischer Dramatiker
stehen auch weiterhin auf dem Programm. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen aber
nicht mehr konventionelle Umsetzungen dramatischer Texte, sondern literarische
Texte und Projekte, in denen Aspekte der Arbeit eines Dichters gemeinsam mit den
beteiligten Darstellern und Künstlern entwickelt und in eine "Theatrale
Entäußerung" verwandelt werden, in denen der Mensch und seine individuelle
Persönlichkeit im Mittelpunkt stehen.
Den "sogenannten" Zeitgeist berücksichtigt dramagraz nicht. Im Mittelpunkt stehen
die leisen Töne und die kleinen Gesten, die Stille zwischen den Worten.

 

KONTAKT:

Schützgasse 16, 8020 Graz
Andrea Speetgens, Ernst M. Binder
0316/262242
http://dramagraz.mur.at/    dramagraz@mur.at

 

GEGRÜNDET:

1987

 

SPARTE:

Theater

 


Mitglied der IG Kultur Steiermark