EU Datenschutz-Grundverordnung - Workshop in Feldkirch

Ein Workshop von der IG Kultur Österreich, durchgeführt von Mag. Sabine Halik
Montag, 26. Februar 13.30 - ca. 17 Uhr im Theater am Saumarkt in Feldkirch

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union (beschlossen vom Europäischen Parlament am 14.02.2016), mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

Die Bestimmungen der DSGVO gelten ab 25.5.2018. Bis dahin müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden. Jedes Unternehmen, das in irgendeiner Weise personenbezogene Daten verarbeitet (z.B. eine Kundendatei führt, Rechnungen ausstellt, Lieferantendaten speichert), ist betroffen.

Die IG Kultur Österreich nimmt diese Gesetzesänderung zum Anlass, ihre Mitglieder über die wichtigsten Maßnahmen die getroffen werden müssen, zu informieren.

Warum der Workshop?

Die EU-Datenschutzgrundverordnung betrifft alle Vereine unabhängig von ihrer Größe. Es werden neue Transparenz- und Dokumentationspflichten vorgeschrieben, die mitunter langwierige Vorbereitungen erfordern. Verstöße gegen die Datenschutzgrundverordnung können hohe Geldstrafen nach sich ziehen.

Für wen?

Dieser Workshop richtet sich an Leitungsorgane und Kommunikationsverantwortliche in (Kultur)vereinen.

Inhalt:

- Grundzüge des Datenschutzrechts: Was sind Daten? Was versteht man unter Verarbeitung? Was sind personenbezogene Daten?

- Meldungen: Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

- Informationspflichten: Auskunft, Löschung

- Datensicherheit 

- Verfahren und Kontrolle, Strafmaßnahmen

- Zusammenfassung: Welche Schritte sind konkret zu setzen?

Im Anschluss des Vortrags haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, bei Mag. Sabine Malik Informationen für den eigenen Verein einzuholen.

Kosten:

Für IG Kultur-Mitglieder kostenlos. Für andere Vereine gilt ein Unkostenbeitrag von 25,- EUR pro Verein.

Anmeldung:

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir um Anmeldung unter office@igkultur-vbg.at erforderlich.

 

Weiterführende Links:

Website Datenschutzbehörde

DSGVO Leitfaden der Datenschutzbehörde

KUPF und BFI OÖ bieten erneut einen berufsbegleitenden Lehrgang zu Kunst- und Kulturmanagement an. Dieser startet im November 2018. Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2018.
Am 28. und 29. September 2018 gibt es wieder ein Training zur Stärkung der Feedbackkultur in der Freiwilligenarbeit in Kultur-, Bildungs- und Medienorganisationen von COMMIT. Mitglieder der IG Kultur Österreich können zum ermäßigten Teilnahmebeitrag teilnehmen.
Der Fundraising Verband Austria organisiert 2018 vier Webinare zum Thema „Fundraising und Sponsoring im Kulturbereich“. Kultureinrichtungen jeder Ausrichtung und jeder Größe können österreichweit kostenlos am E-Learning-Programm teilnehmen. Nächster Termin: 26. September 2018.
Die Vereinsakademie von Basis.Kultur.Wien organisiert von September 2018 bis Mai 2019 erneut einen Lehrgang Vereinsmanagement. Anmeldeschluss ist der 30. Juli 2018.
Eine Veranstaltungsreihe der IG bildende Kunst, die Fragen zu zeitgenössischen Arbeitsbedingungen von KünstlerInnen ins Blickfeld rückt, insbesondere zu den Themen Steuern und Sozialversicherung. Nächsten Termine 30.10.2018 in Graz, 27.11.2018 in Wien.
Kultur noch besser managen lernen: Der berufsbegleitende Universitätslehrgang Kulturmanagement startet im Oktober 2018 wieder in Wien. Anmeldeschluss für Bewerbungen ist der 15. Mai 2018.

kunstschule.wien

Die kunstschule.wien führte 2015/2016 eine Studienreform in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadtschulrat und dem Bundesministerium für Bildung durch. Das Bundesministerium genehmigte nun das neue Organisations Statut mit Lehrplänen für acht Studienrichtungen: Malerei & Prozess, Bildhauerei, Raum & Design, Comic, Animation und Experimentalfilm, Druckgrafik und Grafik Design. Studienangebot Aktueller Info-Folder der Kunstschule Wien Informationen finden Sie hier: → BEWERBUNG

Programm KUPFakademie 2016/17

Die KUPFakademie bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen für KulturarbeiterInnen. Dabei steht nicht nur das "wie", sondern auch das "warum" freier Kulturarbeit im Mittelpunkt. Das aktuelle Programmheft (PDF) untenstehend zum Download. Online Kommunikation Tools & Strategien für Kulturschaffende Freitag, 27. Januar 2017 - 14:00 - 18:00 ReferentIn: Haunschmied Weiterlesen Fair & Green Auf dem Weg zu klimafreundlichen Veranstaltungen Freitag, 10. Februar 2017 - 15:00 - 18:00 ReferentIn: Kathrin Boehm,

Institut für Kulturkonzepte

Das Institut für Kulturkonzepte ist das größte Weiterbildungsinstitut für Kulturmanagement in Österreich. MitarbeiterInnen und Führungskräfte im Kulturbetrieb nutzen seit 1994 das vielfältige Angebot. Das Team des Instituts unterstützt Sie dabei, persönliche Karriereziele zu definieren, umzusetzen und Ihre Projekte zu verwirklichen. In den beiden flexiblen Zertifikatslehrgängen Kulturmanagement und Kulturvermittlung lernen die TeilnehmerInnen lernen aktuelle Trends kennen und erfahren in kompakten, praxisnahen Seminaren, wie sie sich in Projekten

Kritische Diversitätspraxis in Kunst und Kultur

Kritische Diversitätspraxis in Kunst und Kultur Im Herbst 2016 startet zum ersten Mal der Lehrgang kritische Diversitätspraxis in Kunst und Kultur (kD_K). Dieser setzt sich zum Ziel, inklusive und gleichstellungsorientierte Strategien und Praktiken für die Arbeit im Kunst- und Kulturfeld zu etablieren. Er stellt eine Professionalisierung und Weiterbildung für Kunst- und Kulturschaffende dar, die in ihrer beruflichen Praxis diversitätsorientierte Konzepte umsetzen wollen. Behandelt werden u.a. die