!TAC! Take Away Culture

Local Planning - Global Participation

Go there!

Local Planning - Global Participation

Go there!
Das Europäische Netzwerk für kulturelle Zentren repräsentiert mehr als 2000 Kulturzentren in mehr als 14 Ländern. Jedes kulturelle Zentrum kann als Brücke zwischen lokalen künstlerischen und kulturellen Beschaffenheiten und dem Rest der Welt gesehen werden. Alles was wir tun müssen, um an diesem Reichtum an Erfahrungen über Kunst und Kultur in der Zivilgesellschaft teilhaben zu können, ist ganz einfach dort hin zu gehen, wo sie passiert.

Local Planning – Global Partizipation
So wie Take-Away Essen lokal zubereitet und mit nach Hause genommen wird, ist die Idee von !TAC!, dass die lokalen Kulturzentren ein lokales, kulturelles Menü planen, das Kolleg_innen aus Europa während ein paar Tagen ihres Aufenthaltes auskosten und ihre Lieblingsaspekte mit nach Hause nehmen können.

Ein lebendiges und wachsendes Netzwerk
Traditionellerweise werden Studienreisen so organisiert, dass eine homogene Gruppe aus einem Land kommend sich aufmacht, um gemeinsam ein anderes Land bzw. Einrichtung zu besuchen. Herausfordernder und spannender hingegen ist es, wenn die Teilnehmer_innen aus unterschiedlichen Ländern und unterschiedlichen Hintergründen kommen. Das erhöht die Ansammlung von Wissen und Expertise immens und gleichzeitig wird ein neues internationales Netzwerk geschaffen.

!TAC! - wenig Administration und leicht zu bewerkstelligen
Das Ziel ist, die Organisation möglichst einfach und simpel zu gestalten. Alle Teilnehmer_innen zahlen ihre Ausgaben (Reisekosten, Unterbringung, Verpflegung, Transport, …) selbst. Für die Organisator_innen heißt dies, dass der einzige zu erledigende Papierkram das lokale Vorbereiten und Planen umfasst. Auf diese Art können !TAC! Besuche ohne Subventionen und die damit verbundenen administrativen Strapazen, wie komplizierte Einreichungen, langweilige offizielle Evaluierungen und zeitraubende Abrechnungen abgehalten werden.

Keep it simple... and cheap!
Wichtig ist dabei, dass die Organisator_innen darauf achten müssen, die Kosten für die Teilnehmer_innen möglichst niedrig zu halten, damit auch möglichst viele teilnehmen können, letztendlich liegt es in den Händen der Organisator_innen, wie sie das Programm und somit die Kosten gestalten wollen. Schließlich können die Besuche auch von nationalen Geldquellen gespeist werden, wenn es im Rahmen des Möglichen liegt und keine Scheu vor der extra Arbeit besteht.

Unterstützung durch das ENCC
Das ENCC Koordinationsbüro wird !TAC! Initiativen auf unterschiedliche Weisen unterstützen:

  1. Wer einen !TAC! Event organisieren möchte, füllt das entsprechende Webformular (Die Webseite ist leider nicht mehr abrufbar.) auf der ENCC Seite aus.
  2. Es ist möglich das !TAC! Budgeterstellungstool zu benutzen, es sollte helfen die ungefähren Kosten eines einzelnen Aufenthaltes zu eruieren. (Jedoch ohne Reisekosten!)
  3. Wenn alle notwendigen Informationen (Programm, Budget, Fotos und Termine) eingegeben wurden, wird das ENCC die Initiative an alle 14 nationalen Netzwerke mit der Bitte der Übersetzung bzw. Weiterleitung schicken.
  4. Teilnehmer_innen können sich direkt bei der Organisation oder auf der ENCC Website anmelden.



Fragen und Antworten?
Die !TAC! Initiative ist ein neues Konzept um Menschen und ihre kulturelle Erfahrungen mit geringem Aufwand und Administration näher zu bringen. Wie wohl haben wir uns in dieser Form noch nicht organisiert, weshalb es viele Fragen geben wird. Wenn ihr Antworten auf diese Fragen wollt, kontaktiert uns, schreibt uns ein Email oder ruft uns an, wir werden uns um eine baldige Antwort bemühen.

European Network of Cultural Centres (ENCC)
Voßstraße 22
10117 Berlin
Deutschland
Tel: +49-(0)30-88 41 21 91 (donnerstags und freitags)
ENCC
Link Email

Ähnliche Artikel