Pressekonferenz zum Regierungsprogramm Kapitel Kunst und Kultur

Am 16.12.2017 hat die neue österreichische Bundesregierung ihr Regierungsprogramm vorgestellt. Nur wenige Kunst- und Kulturvertretungen waren eingeladen, dieses Programm mitzugestalten. Das soll mit dem „Programm der österreichischen Kunst- und Kulturschaffenden 2017–2022“ nachgeholt werden. Vertretungen und Verbände aus der österreichischen Kunst- und Kulturszene stellen ihr Kunst- und Kulturkapitel im Regierungsprogramm 2017– 2022 vor. Sie folgen damit auch der Einladung der Regierung zu einem „ständigen Dialog“.

Die IG Autorinnen Autoren, Musikergilde, Verband Filmregie unter Beteiligung von IG Bildende Kunst, Dachverband der österreichischen Filmschaffenden, Österreichischer Musikrat, IG Übersetzerinnen Übersetzer, IG freie Theaterarbeit, IG Kultur Österreich sowie weiterere Kunst- und Kulturverbände laden ein zur

 

 

Pressekonferenz
10.1.2018, 10.30 Uhr
Presseclub Concordia

 

Kapitel Kunst und Kultur

Programm der österreichischen Kunst- und Kulturschaffenden 2017– 2022

Positions- und Forderungspapiere österreichischer Kunst- und Kulturschaffender
und österreichischer Kunst- und Kultureinrichtungen

 

 

Am 16.12.2017 hat die neue österreichische Bundesregierung ihr Regierungsprogramm vorgestellt. Nur wenige Kunst- und Kulturvertretungen waren eingeladen, dieses Programm mitzugestalten. Das soll mit dem „Programm der österreichischen Kunst- und Kulturschaffenden 2017–2022“ nachgeholt werden. Vertretungen und Verbände aus der österreichischen Kunst- und Kulturszene stellen ihr Kunst- und Kulturkapitel im Regierungsprogramm 2017– 2022 vor. Sie folgen damit auch der Einladung der Regierung zu einem „ständigen Dialog“.

Teilnehmer sind u.a.: Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren), Peter Paul Skrepek (Musikergilde), Vasilena Gankovska (IG Bildende Kunst), Fabian Eder (Dachverband der österreichischen Filmschaffenden), Brigitte Rapp (IG Übersetzerinnen Übersetzer), Harald Huber (Österreichischer Musikrat), Ulrike Kuner (IG freie Theaterarbeit), Gabriele Gerbasits (IG Kultur Österreich) sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter aus der Kunst- und Kulturszene.

 

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Gerbasits

 

Gabi Gerbasits
Geschäftsführung IG Kultur
gerbasits@igkultur.at
Tel: +43 (1) 503 71 20
Mobil: +43 (650) 503 71 20

 


Videobeitrag zur Pressekonferenz:

Downloads
2018 PK Regierungsprogramm.mp390.85 MB

Ähnliche Artikel