Petition an Landeshauptmann Waltraud Klasnic

Großprojekte werden gemästet während unzählige Kulturinitiativen am Verhungern sind Unterzeichnet von 54 Initiativen und 6 freischaffenden KünstlerInnen

Petition der IG Kultur Steiermark vom 2. Juli 2004

Großprojekte werden gemästet während unzählige Kulturinitiativen am Verhungern sind
Unterzeichnet von 54 Initiativen und 6 freischaffenden KünstlerInnen

Petition der IG Kultur Steiermark
2. Juli 2004

Betrifft: Großprojekte werden gemästet während unzählige Kulturinitiativen am Verhungern sind

Sehr geehrte Frau Landeshauptmann Klasnic!

Die unterzeichneten steirischen Kulturinitiativen und Persönlichkeiten der kulturellen Szene möchten mit dieser Petition ihren deutlichen Unwillen gegenüber einer anhaltenden Entwicklung ausdrücken. Die steirisch Kulturpolitik setzt in zunehmenem Maß auf vermarktbare Großevents und bessert diese laufend mit Unsummen auf. Würde nur ein Teil davon in die steiermärkischen Kulturinitiativen investiert werden, würde man die kulturelle Positionierung der Steiermark gezielt und nachhaltig vorantreiben.

Leider ist davon keine Rede. Ein großer Teil der Initiativen wurde im vorigen Jahr mit stark unterdotierten Dreijahresvereinbarungen ruhig gestellt. Für den anderen Teil besteht ebenso wenig die Chance, der Qualität der künstlerischen Leistung und der Quantität des Programms entsprechend gefördert zu werden. Wir appellieren an Sie, die Funktion der Kulturreferentin mit Mut zum Risiko zu gestalten und verstäkt finanzielle Mittel für den Bereich kleinerer und mittlerer Kulturinitiativen zur Verfügung zu stellen. Dies im vollen Bewusstsein darüber, dass es ich in vielen Fällen um keine breit vermarktbaren Events handelt, aber um Keimzellen der künstlerishen Entwicklung, von denen die kulturelle Zukunft der Steiermark wesentlich abhängt.

Wir fordern eine Anhebung des Landeskulturbudgets im Verhältnis zum Gesamtbudget, eine prozentuelle Anhebung des Budgets für die freie Szene im Vergleich zu den sogenannten „Großen“ und die Bindung des Rundfunkschillings an Projekte der freien Szene.
zurück.

Ähnliche Artikel