Kulturarbeit vs. Kulturpolitik

Im Zentrum des aktuellen Bewegungsmelder steht die Nationalratswahl 08: Was haben emanzipatorische Kulturarbeit von der Kulturpolitik zu erwarten? Und was sind Forderungen der IG Kultur Österreich? Dazu nehmen wir uns eine Publikation der IG Kultur vor, die leider noch immer höchst aktuell ist: Klimawechsel aus dem Jahr 1999. Damals wie heute gibt es gleichbleibende Forderungen.

Im Zentrum des aktuellen Bewegungsmelder steht die Nationalratswahl 08: Was haben emanzipatorische Kulturarbeit von der Kulturpolitik zu erwarten? Und was sind Forderungen der IG Kultur Österreich? Dazu nehmen wir uns eine Publikation der IG Kultur vor, die leider noch immer höchst aktuell ist: Klimawechsel aus dem Jahr 1999. Damals wie heute gibt es gleichbleibende Forderungen:

  • Emanzipatorische Kulturarbeit fördern
  • Transparente Verwaltungsabläufe schaffen
  • Mehrjahresverträge für Kulturinitiativen
  • Nationaler Kofinanzierungstopf für Kultur 2007 Projekte
  • Ein Ministerium für Kunst, Kultur und Medien

Esther Murlasits war für uns unterwegs, um für die Kampagne "Die gute Regierung" Wordraps aufzunehmen und fand im WUK Johannes Maile (Theater) und Klaus Schafler (Kunsthalle Exnergasse) als Kulturarbeiter des Monats.

WEITERFÜHRENDE LINKS ZUR SENDUNG:

Die gute Regierung
Kunstministerin
Kunstminister

Bewegungsmelder_Kaktus.gif

Ähnliche Artikel

Fragwürdig: Das Sparpaket und seine Folgen

En Autriche, rien n'est "normal"