Erste Erfolge aufgrund unserer Budgetanalyse werden sichtbar!

Landesrat Buchmann gab bekannt, dass Gehaltseinsparungen von den Spielstätten der "freien" Szene zur Verfügung stehen werden. Diesen Umstand nehmen wir sehr gerne zur Kenntnis, allerdings ist das erst ein kleiner Schritt in Richtung "Sondertöpfe für die am meisten gekürzten Budgetansätze" wie wir sie in der Budgetanalyse fordern.

Landesrat Buchmann gab bekannt, dass Gehaltseinsparungen von den Spielstätten der "freien" Szene zur Verfügung stehen werden. Diesen Umstand nehmen wir sehr gerne zur Kenntnis, allerdings ist das erst ein kleiner Schritt in Richtung "Sondertöpfe für die am meisten gekürzten Budgetansätze" wie wir sie in der Budgetanalyse fordern.

In der Budgetanalyse wird klar ersichtlich, dass private Kulturinitiativen, sowie deren Projektförderungen von den Sparmaßnahmen im Übermaß betroffen waren.

Budgetmittel für die "freie" Szene im Bericht über Bernhard Rinner als neuer Theaterholding Geschäftsführer, siehe:
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/3419406/ich-gehoere-partei-kunst.story

Link zur Budgetanalyse und ergänzenden Materialien:
Die korrigierte Fassung. Kulturbudgetanalyse vom Land Steiermark von 2008-2011.

 

 

 

Tags

Plus 25%  Budget

Ähnliche Artikel

Neue Arbeitslosenwelle in Sicht?

Kälteeinbruch?