Betroffenheit über folgenschwere Weichenstellungen in der Förderlandschaft

Ein breites Feld an Kunst- und Kulturschaffenden trifft sich am 10.Juli 2015 zur Bekundung ihrer gegenseitigen Solidarität und Betroffenheit über die folgenschweren Weichenstellungen in der Förderlandschaft. Ausschlag gaben die unverständlichen Kürzungen und der respektlose Umgang mit Personen und Einrichtungen, die für ihre hochqualifizierte Arbeit bekannt sind und einen essenziellen kulturpolitischen Auftrag erfüllen.
Ein breites Feld an Kunst- und Kulturschaffenden trifft sich am 10.Juli 2015 zur Bekundung ihrer gegenseitigen Solidarität und Betroffenheit über die folgenschweren Weichenstellungen in der Förderlandschaft.

Ausschlag gaben die unverständlichen Kürzungen und der respektlose Umgang mit Personen und Einrichtungen, die für ihre hochqualifizierte Arbeit bekannt sind und einen essenziellen kulturpolitischen Auftrag erfüllen.
Die Steiermark ist von außen noch immer für Vielfalt und Qualität ihrer Kulturlandschaft bekannt.
Nun realisieren und beschreiben auch viele Menschen, die in ihrer Arbeit nicht direkt von den Kürzungen betroffen sind, dass ein über lange Zeit entwickeltes und aufgebautes Feld zusammenbricht, in das sie über inhaltlichen Austausch und
Kooperationen eingebunden sind. Eine Solidarisierungsbewegung für den Erhalt des Kunst- und Kulturlebens in der Steiermark ist im Gange.

Spaltung von Gesellschaft im Sinne einer Auflösung gesellschaftlichen Zusammenhalts beginnt im gezielten Abbau kultureller Vielfalt. Das ist weltweit zu beobachten. Kultur und Kunst sind Reflexion und Produktion gesellschaftlicher Identität, deshalb spielen sie in jedem soziokulturellen Netz eine unverzichtbare Rolle.
Noch ist die Existenz von Kulturproduktion bei uns zu selbstverständlich, als dass der beginnende Abbau dieses dichten kulturellen Feldes als Bedrohung wahrgenommen werden würde.

Unsere Kritik an der Vorgangsweise der Beschlussfassung durch das Kulturkuratorium ist:
- Begründungen für Kürzungen wurden unzureichend genannt.
- Der Bewertungs- und Evaluierungsprozess ist nicht nachvollziehbar und wird nicht als professionell erlebt.
- Die Rolle des Kuratoriums ist grundlegend in Frage gestellt.
- Es wird ein nicht zeitgemäßer Kulturbegriff vertreten
- Warum müssen Kulturbudgets immer sinken?

Unsere Forderungen sind:
- Neuverhandlungen der Verträge
- Änderung des Beiratssystems

Unterstützt von:

Akademie Graz
Camera Austria
CCW Stainach
Clio
culture unlimited
Das andere Theater
disko404
dramagraz
EisenerZ-ART
elevate
esc - medien kunst labor
FORUM STADTPARK
Freies Atelierhaus Schaumbad
GOD records
Grazer Kunstverein
IG Kultur Steiermark
InterACT
interpenetration
IZK Institute for Contemporary Art
KiG!
KIZ RoyalKino
KM- Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien
K.U.L.M.
Kulturzentrum bei den Minoriten
KUNST://ABSEITS VOM NETZ
Kunstgarten
Liquid Music
Mezzanin Theater
mur.at
Museum der Wahrnehmung MUWA
Musik in Krumegg
Next Verein für zeitgenössische Kunst
open music
PAVELHAUS
Radio Helsinki
rhizom
<rotor> Zentrum für zeitgenössische Kunst
spektral
Steirischer Dachverband der Offenen Jugendarbeit
Styrian Summer art
Theater ASOU
Theater im Bahnhof
the daily rythms collective
Troger Gustav
V:NM
Wandzeitung Ausreißer
WERKSTADT GRAZ
XENOS

 

Solidarität aus den Bundesländern:
Dachverband der Salzburger Kulturstätten
FIFTITU% - Verentzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ
IG Kultur Voralberg
KUPF - Kulturplattform Oberösterreich
TKI - Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol

 

Pressereaktionen:

Grazer Stadtblatt / 9.September / Ist nur Kunst Kultur?

Falter /  22.Juli / Weitere Proteste

Spektral/  SP019 #Substral / 15. Juli / Kulturkahlschlag

Radio Helsinki / 15.Juli / von unten

http://igkultur.at/sites/default/files/news/downloads/2017-03-30/20150715rh-vonunten.mp3

Falter / 15.Juli / Jetzt geht's rund!

Kleine Zeitung / 14.Juli / Leseforum /Der Auftrag der Kultur ist Bildung

Kronen Zeitung / 14.Juli / Weitere Proteste

ORF Radio Steiermark/  Kulturjournal / 10.Juli

http://igkultur.at/sites/default/files/news/downloads/2017-03-30/kj107_371312_Demo%20S%C3%BCdtirolerplatz.mp3

Der Standard / 12. Juli / Steirische Kulturszene fürchtet Zusammenbruch ihrer Struktur
Der Standard / 10. Juli / Wirbel um steirische Kunst- und Kulturförderungen

FM4 / 10. Juli / Nur nicht bei sich selber kürzen?

Kleine Zeitung / 10. Juli / Scharfer Protest gegen Kürzungen der Fördergelder
Kleine Zeitung / 10. Juli / Wirbel um steirische Kunst- und Kulturförderungen
Kleine Zeitung / 10. Juli / "Autoritäre Führung": Makovec tritt aus Kulturkuratorium aus

Kronen Zeitung / 7. Juli / Empfindliche Kürzungen

Ähnliche Artikel

Jour Fixe mit Dr. Julius Stieber und Stefan Haslinger

Landeskulturkonferenz 2005

Übergabe der IG Petition “Zukunft sieht anders aus”